HV Ilmenau 55

Spielzeit: 2018-2019

Spielklasse: Turnierform gJE Bezirk Mitte / Süd / Nord

Übungsleiter: Hannes, Enrico

Mannschaftskader: Arne, Ben, Enie, Janne, Johannes G., Johannes R., Jordan, Julian, Kevin, Lucas, Maya, Marius, Moritz, Noah


Trainingszeiten

Mittwoch16:30 - 17:30Ilm-Sporthalle
Freitag15:30 - 17:00Sporthalle "Am Stollen"
Datum Uhrzeit Halle Heim Gäste
22.09.2018 13:30-15:30 420711 HV Ilmenau 55 HSG Suhl • Thüringer HC
03.11.2018 10:00-13:30 420218 HSG Oppurg/Krölpa HSG Saalfeld/Könitz • HV Ilmenau 55 • SV Aufbau Altenburg
17.11.2018 ab 11:00 421401 Nordhäuser SV Ilmenau 55 SV • Rot-Weiß Krauthausen • Thüringer HC
08.12.2018 10:00-14:00 421109 SV T&C Behringen/Sonneborn HV Ilmenau 55 • SV Einheit Bad Salzungen • ThSV Eisenach
15.12.2018 ab 10:00 421401 Nordhäuser SV HV Ilmenau 55 • SG Motor Arnstadt/Plaue
13.01.2019 10:00-14:30 420710 HV Ilmenau Sonneberger HV • JSG* Na./Gro./Schn. • HV 90 Artern
03.02.2019 11:00-14:30 420706 SG Motor Arnstadt/Plaue HV Ilmenau 55 • HSG Oppurg/Krölpa • HV Fortuna 92 Hildburghausen
10.03.2019 10:00-14:00 421109 SV T&C Behringen/Sonneborn HV 90 Artern • HSG Werratal 05 • HV Ilmenau 55
23.03.2019 10:00-14:00 420601 SV BW 1893 Goldbach/Hochheim HV Ilmenau 55 • SV Petkus Wutha-Farnroda • SV T&C Behringen/Son. • SV Einheit Bad Salzungen
11.05.2019 10:00-14:30 420712 HV Ilmenau HV Fortuna 92 Hildburghausen • SG Motor Arnstadt/Plaue • HSG Werratal 05 • Sonneberger HV
25.05.2019 10:00-14:00 420801 HSG Suhl SG Motor Arnstadt/Plaue • HV Ilmenau 55 • HSC Erfurt
16.06.2019 11:00-15:00 420904 Sonneberger HV HSV Bad Blankenburg • HSG Saalfeld/Könitz • HV Ilmenau 55

Nach oben

Hallennr. Hallenname Hallenanschrift
420711 Ilm-Sporthalle Richard-Bock-Straße 10, 98693 Ilmenau
420218 Fritz-Meyer-Sporthalle Unter den Gipsbergen 3a, 07387 Krölpa
421401 Ballspielhalle Hesseröder Straße 36, 99734 Nordhausen
421109 Hainich-Sporthalle Hauptstraße 75, 99947 Behringen
420710 Sporthalle 'Am Stollen' Am Stollen 3, 98693 Ilmenau
420706 Sporthalle Plaue Straße des Friedens 4, 99338 Plaue
420601 Nessetalhalle Gothaer Straße, 99869 Goldbach
420712 Campus-Sporthalle Ehrenbergstraße 51, 98693 Ilmenau
420801 Sporthalle Wolfsgrube Wolfsgrube, 98527 Suhl
420904 Sporthalle "Berufsbildendes Zentrum" Max-Planck-Straße 49, 96515 Sonneberg

Letztes Heimturnier der Saison

Zum 3. Mal in der Saison lud die E-Jugend am 11.5. zum Turnier nach Ilmenau ein. Als Gäste durften wir die Mannschaft des Sonneberger HV, der SG Motor Arnstadt/Plaue und des HV Fortuna 92 Hildburghausen in der Stollenhalle begrüßen. Mit einem breiten Kader von 13 Kindern starteten wir in das Turnier. Im ersten Spiel gegen Arnstadt/Plaue kam unsere Mannschaft gut ins Spielen und dominierte die Partie mit 7:2. Auch das nächste Spiel gegen Hildburghausen konnten wir souverän mit 8:3 gewinnen. Dann trafen wir auf die Mannschaft aus Sonneberg. Diese sollte am heutigen Tag unser stärkster Gegner werden. In einer spannenden Partie setzten sich unsere HV-Kids mit 4:3 durch. Die Rückrunde gestaltete sich ähnlich. Die Mannschaft aus Arnstadt/Plaue hatte nun besser ins Spiel gefunden und sich vorgenommen, uns nun zu schlagen. Unsere Kids spielten dennoch sicher und motiviert und könnten einen 6:4 Erfolg verbuchen. Gegen die noch junge Mannschaft aus Hildburghausen kamen bei uns erneut die Spieler mit weniger Spielerfahrung zum Einsatz (so z.B. 3 Spieler unsere F-Jugend). Diese machten ihre Aufgabe sehr gut und gewannen deutlich mit 6:2. Nun hieß es in der letzten Partie noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren. Auch die Sonneberger Kids waren sehr motiviert und boten ein starkes Spiel. Kurz vor Schluss stand es 4:2 für unsere Gäste. Unsere Mannschaft ließ sich dadurch nicht entmutigen, arbeitete stark in der Abwehr, ohne ein Tor zu kassieren und konnte noch 2 Mal treffen. Mit einem versöhnlichen 4:4 ging der Turniersieg an unsere E-Jugend.

--------------------------------------------------------------------

Rasenturnier

Nach einer längeren Spielpause ging es für unsere E-Jugend zum Rasenturnier nach Arten. Das Regengebiet zog bereits am Morgen über die Region, so dass es mit Spielbeginn trocken von oben war und sogar im Laufe des Turniers die Sonne heraus kam.
Auf unsere Mannschaft warteten 7 Teams aus Thüringen und Sachsen-Anhalt, gegen die wir jeweils 15 min spielten. Im ersten Spiel gegen die Gastgeber kamen wir nicht richtig ins Spiel, so dass wir deutlich mit 4:0 zurück lagen. Langsam kam unser Team in Fahrt und startete eine Aufholjagd. Dennoch ging das Spiel knapp verloren. Das sollte allerdings die einzige Niederlage an diesem Tag gewesen sein. In den nächsten Spielen zeigte unsere Mannschaft Team- und Kampfgeist, und dass sie gut mit dem ungewohnten Untergrund zurecht kam. Einige Matches waren heiß umkämpft, andere Spiele wurden deutlich dominiert.
Unsere 10 Jungs und zwei Mädchen überzeugten mit Spaß am Spiel und wurden so sogar Sieger in der Kategorie männliche E-Jugend. Die Reise nach Artern war ein voller Erfolg.

wp.hv90-artern.de/7-rasenturnier-voller-erfolg/

--------------------------------------------------------------------

Zweiter Turniersieg in Folge

Am Sonntag, den 3.2.19 ging es für unsere E-Jugend zum Turnier nach Plaue. Dort trafen sie auf den Gastgeber den SG Motor Arnstadt/Plaue sowie die Mannschaften der HSG Oppurg/Krölpa und des SV Petkus Wutha-Farnroda. Gespielt wurde mit Hin- und Rückspiel jeweils 10 min, jeder gegen jeden.
Gleich im 1. Spiel gegen die gemischte Mannschaft aus Wutha-Farnroda gelang den Jungs ein optimaler Start ins Turnier mit einem 10:0 Erfolg. Mit dem Aufwind aus dem Auftaktspiel traf unsere E-Jugend nun auf die HSG Oppurg/Krölpa. Durch teilweise leicht vergebene Bälle und Unkonzentriertheit ging dieses Spiel mit 3:6 verloren. Unmittelbar danach mussten unsere Jugens ihr Können gegen die Gastgeber unter Beweis stellen. Dies schafften sie souverän mit 9:2.
Auch das Rückspiel gegen den SV Petkus Wutha-Farnroda dominierte unsere Mannschaft und gewann 9:1. Motiviert dadurch, hieß es im 2. Spiel gegen die HSG Oppurg/Krölpa an sich zu glauben und die Niederlage aus der Hinrunde vergessen zu machen. Im spannendsten Spiel des Turniers gelang es den Jungs das Ergebnis umzudrehen und einen 6:3 Erfolg zu verbuchen. Nach diesem Kraftakt waren die Akkus der Mannschaft ganz schön leer. Dennoch folgte gleich das letzte Spiel gegen die SG Motor Arnstadt/Plaue. Diese Begegnung gewann die Mannschaft mit einem 7:2 Sieg.
Am Ende standen für unsere Jungs fünf Siege und eine Niederlage zu Buche. Auch die Sportfreunde der HSG Oppurg/Krölpa hatten nur eine Niederlage auf ihrem Konto. Beide Mannschaften haben 44 Tore im Turnierverlauf geworfen. Letztendlich war für den Turniersieg die Anzahl der Gegentore entscheidend und da kassierte unsere E-Jugend drei Tor weniger, dank der starken Torhüter- und Abwehrleistung.

--------------------------------------------------------------------

Heimturnier zum Jahresauftakt

Nach dem Jahreswechsel empfingen wir am 13.1.19 die Mannschaften des HV 90 Artern, des Sonneberger HV und der JSG Nazza/Großburschla/Schnellmannshausen.
Das Auftaktspiel gewannen unsere Jungs mit 6:4 gegen die Sportsfreunde aus Sonneberg. Die junge Mannschaft der JSG Nazza/Großburschla/Schnellmannshausen besiegten unsere E-Jugend mit 7:1. In diesem Spiel konnten auf den einzelnen Position variiert und einiges probiert werden. Gegen den stark spielenden HV 90 Artern reichte es leider nicht zu einem Sieg. Das Spiel ging mit 4:6 verloren.
In der Rückrunde konnten alle drei Partien gewonnen werden. Das Spiel gegen Sonneberg endete knapp mit 4:3. Die beiden anderen Spiel hingegen gewann die Mannschaft jeweils deutlich mit 5:0 sowie 6:0 gegen Artern.
Mit einer Niederlage und von fünf Siegen ging das Turnier knapp an die Mannschaft des HV Ilmenau 55. Unsere Mannschaft hatte allen Grund zu jubeln – es war ein gelungener Start ins Handballjahr 2019. Nun heißt es im Training weiterhin konzentriert zu arbeiten, um den Erfolg zu wiederholen.

--------------------------------------------------------------------

Bundesliga-Stars zum Anfassen

Nur einen Tag nach dem schweren Turnier in Krölpa ging es für unsere E-Jugend nach Leipzig. Dort waren sie live dabei beim Heimspiel das SC DHfK Leipzig und konnten zusammen mit den Gästen des FRISCH AUF! Göppingen in die Arena Leipzig einlaufen.

--------------------------------------------------------------------

Kopf hoch

Das zweite Turnier der Saison führte unsere E-Jugend am 3.11.18 nach Krölpa. Dort warteten neben dem Gastgeber noch die Mannschaft der HSG Saalfeld/Könitz auf unser Team. Der SV Aufbau Altenburg hatte zuvor leider abgesagt.
Als erster Gegner stand für uns die HSG Saalfeld/Könitz auf dem Spielplan. Unsere Mannschaft agierte noch recht unkonzentriert und hektisch und konnte zum Schluss über ein 2:2 glücklich sein.
Gegen sehr körperbetont spielende Gastgeber unterlag unsere E-Jugend deutlich mit 7:2. Nach diesem Spiel hingen die Köpfe der Jungs. Nun lag es an den Trainern sie nochmals für die zwei bevorstehenden Partien zu motivieren. Auch wenn beide Spiele verloren gingen, bewiesen die Jungs Kampfgeist, vor allem im Abschlussspiel gegen die HSG Oppurg/Krölpa, dass sie mit nur 5:8 verloren.
Unsere Mannschaft war sich einig, dass sie im nächsten Aufeinandertreffen sich deutlich steigern wollten, um dem körperbetonten Spiel in Zukunft mehr Paroli bieten zu können.

--------------------------------------------------------------------

Erfolgreicher Saisonstart

Am Samstag, den 22.9.18 stand das erste Turnier in der Saison auf dem Spielplan. Als Gastgeber empfing unsere E-Jugend die Mannschaft der HSG Suhl. Leider hatte zuvor der Thüringer HC abgesagt. Nach der langen spielfreien Zeit war die Mannschaft sich nicht sicher, wie gut oder schlecht sie in die neue Spielzeit starten würden.
Schon nach den ersten Minuten stand fest, dass sich das kontinuierliche Training der letzten Wochen bezahlt machte. Die Kids des HV Ilmenau spielten gut mit viel Zug zum Tor und konnte die erste Halbzeit mit 16:10 für sich verbuchen. Nach dem Wiederanpfiff verkürzten die Spieler der HSG Suhl den Abstand und kam bis auf zwei Tore wieder ran. Doch unsere Mannschaft berappelte sich und konnte mit einer gesteigerten Abwehrleistung und besser raus gespielten Toren das Spiel letztendlich deutlich mit 31:21 gewinnen.
Dieses erfolgreiche Spiel macht Vorfreude auf mehr.