TL-mJC - HV-Jungs gegen Mühlhausen klar überlegen 31:8

Der HV ging gegen den Tabellenletzten aus Mühlhausen zwar als Favorit ins Spiel, dennoch war der Sieg unerwartet leicht. Der krankheitsgeschwächte Gegner hatte keine Wechselspieler und der stärkste Feldspieler des Hinspieles musste den Torwart ersetzen. Sich seiner Schwäche bewusst, bestimmten technische Fehler und ungezielte Würfe die ersten Angriffe des Gegners, während die HV-Jungs den Ballgewinn für schnelle Tore nutzen konnten. Der Positionstausch von Arwid und Leo brachte zusätzlichen Schwung in den Angriff. Arwid setzte sich wie gewohnt auch auf der Mitte durch. Leo konnte nach dem Einlaufen von Gabriel zur Mitte die frei gewordene Außenposition mehrmals nach erfolgreichem Überzieher nutzen. In der Defensive zeigte die noch einmal aufgefrischte Abwehrtechnik gegen den Wurfarm seine Wirkung. Den Rest entsorgte Elias zuverlässig im Tor. Nur 4 Tore konnte der Gegner in jeder Halbzeit erzielen. Im gesamten Spiel konnte gut durchgewechselt und jedem Spieler entsprechende Spielanteile eingeräumt werden. Lucas konnte sich so über sein erstes Tor in der Thüringenliga freuen, das er vom Kreis erzielte. In diesem zweiten Durchgang häufte sich beim Gegner das unsaubere Abwehrspiel, was wohl auch Ausdruck des Konzentrationsverlustes und der fehlenden Wechselmöglichkeit war. Aber auch beim HV ließ die Konzentration nach, was sich in der Häufung von Fehlwürfen bei hundertprozentigen Chancen niederschlug. Dennoch konnte die immer statischer werdende Abwehr oft genug auswackelt werden, was besonders Leo immer wieder gelang und ihn mit 13 Toren zum erfolgreichsten Werfer der Partie machte. Am wurden die zwei Punkte mit 31:8 gesichert. Es spielten: Franz, Elias, Gabriel, Ludwig, Danilo, Florian (2), Til (3), Arwid (9), Pepe (3), Leopold (13), Lucas (1)