TL - mJC - Erstes Heimspiel der Saison mit schwacher Leistung

Die C-Jugend konnte den ersten Heimvorteil der Saison nicht zu ihren Gunsten Nutzen. Zu stark war der Gegner aus Jena, zu schwach die eigene Leistung. In der Abwehr klafften große Lücken, wurde zu wenig ausgeholfen. Damit hatten die sehr flinken Jenaer Spieler leichtes Spiel im 1:1. Im Gegenzug sah der Angriff der Ilmenauer sehr zäh aus, viel zu langsame Einzelaktionen wurden von mindestens zwei Abwehrspielern des Gegners gestoppt. So kam kein Spielfluss in den Ilmenauer Reihen zustande. Hinzu kamen Ballverluste durch technische Fehler und ungezielte Abschlüsse. Jena legte mit 0:4 vor und konnte den Vorsprung bis auf 7 Tore beim 2:9 ausbauen. Dann sah es so aus, als kämen die Ilmenauer besser ins Spiel, als sie den Vorsprung beim 7:11 wieder auf 4 Tore schrumpfen konnten. Doch Jena gab erneut Gas und stellte den 7-Tore Abstand zur Halbzeit mit 8:15 wieder her. Die zweite Halbzeit war von beiden Seiten ausgeglichen. Es gab sogar eine Periode, wo auch in Jena nichts mehr so gut lief. Als sich die Strafzeiten bei der Heimmannschaft häuften, konnte der Gast sie kaum zum Vorteil nutzen. Elias war in dieser Zeit der Fels in der Brandung. Mit einer großen Leistungssteigerung hielt er einige freie Bälle vom Kreis und stärkte so der immer noch schwächelnden Abwehr den Rücken. Der Angriff wurde zwar besser, lies aber immer noch an Effektivität zu wünschen übrig. So konnte in der zweiten Halbzeit zwar der Abstand gehalten, aber nicht verringert werden. Drei Zeitstrafen in den letzten 10 Minuten zeigten deutlich den Frust der Mannschaft, dass es diesmal nicht gelungen war, ins Spiel zu finden. Mit 17:25 mussten sie am Ende die Punkte nach Jena abgeben. Jetzt gilt es nur, die Wunden zu lecken und schnell mit dem Spiel abzuschließen, um den Kopf frei für das nächste zu bekommen.

Es spielten: Elias (Tor), Franz, Gabriel (2), Danilo (2), Til (5), Arwid (5), Leopold (3), Ludwig