Männer 2 - Spielbericht aus Zella-Mehlis

Eine überragende Halbzeit reichte zum Sieg

Die zweite Mannschaft der Ilmenauer Spielgemeinschaft war am Sonntag zu Gast in Zella-Mehlis. Nach den vier knappen Heimniederlagen sollten endlich wieder Punkte geholt werden. Und Ilmenau erwischte einen Start, der besser nicht sein konnte. Nach einem Tor der Gastgeber gelang es 7 am Stück zu werfen. Vor allem der Rückraum um Fehlbier und Gölitz traf nach Belieben. Die Einwechslung von Miethe und Oppermann brachte neue Impulse. Und Dreher war vom Kreis sowie dem 7m-Punkt insgesamt fünf mal erfolgreich. Zudem hielt Stützer, was zu halten war und bestätigte seine starke Form. Beim fulminanten Stand von 5:20 wurden die Seiten gewechselt.

In der zweiten Halbzeit gelang es leider nicht die Konzentration weiter so hoch zu halten, wie es im ersten Durchgang der Fall gewesen war! Zella-Mehlis konnte durch nun häufigere Fehler der Gäste zeigen, dass man sich nicht völlig geschlagen gibt. Nachlässigkeiten in Abwehr und Angriff ließ die Gastgeber noch auf einige Tore rankommen, der Sieg war jedoch zu keiner Zeit gefährdet. Mit 21:28 wurde das Spiel beendet. Eine sehr gute Halbzeit, kann manchmal doch für den Sieg reichen. ag

Es spielten: Stützer und Taubert im Tor, Gölitz (5), Dreher (5/2), Eubling, Schmitt, Horenburg, Rocktäschel, Miethe (3), Fehlbier (6), Oppermann (6), Crone (2), Herklotz (1) und Meyer. Zeitstrafe: Zella-Mehlis 3 - Ilmenau 1 Strafwürfe: Zella-Mehlis 0 - Ilmenau 2 Schiedsrichter: Lange/Schieferdecker (Weimar/Hermsdorf