Auswärtsspiel in Zella-Mehlis

TSV Zella-Mehlis - SG HB Ilmenau II 21:24 (12:9)

Das erste Auswärtsspiel der zweiten Männermannschaft fand gegen einen gut bekannten Gegner statt. Bereits seit einigen Jahren treffen Ilmenau und Zella-Mehlis auf einander und immer versprach dies interessante Duelle.

Die ersten Minuten waren auf beiden Seiten geprägt durch hektisches Spiel und einige Fehler. Bis zum Stand von 4:4 (12.) gelang es keiner Mannschaft sich einen Vorsprung zu erarbeiten. In der Folge wurde Ilmenau stärker und erzielte durch schneller Gegenstöße 4 Tore am Stück. Der Trainer der Heimmannschaft reagierte daraufhin mit einer Umstellung, die schnell Wirkung zeigen sollte. Plötzlich funktionierten weder Abwehr noch der Angriff der Gäste und Zella-Mehlis ging wieder in Führung. Diese blieb bis zum 12:9 zur Halbzeit bestehen.

Nach Wiederanpfiff wollte Ilmenau ein anderes Gesicht zeigen. Nach einer Auszeit beim 15:10 drehte vor allem der Rückraum um Obermann und Wilhelmi richtig auf und lies dem Torhüter keine Chance. In der Abwehr wurden aus einer Manndeckung heraus die Bälle abgefangen und im Angriff konsequent verwandelt. Kurz vor der Schlusssirene konnten die Männer aus Ilmenau noch das 21:24 markieren.

Durch eine enorme Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte wurden das Spiel gedreht und die ersten zwei Punkte dieser Saison gesichert. Aber der Klassiker hielt, wie auch schon in den letzten Jahren, was er verspricht. Im nächsten Spiel gegen die Reserve aus Arnstadt sollen weitere Punkte gesammelt werden.

Es spielten: Hörnlein (Tor), Gölitz (2), Schmitt (1), Gehlhaar, Kohrt , Obermann (11), Miethe (3), Wedel (2), Wilhelmi (5), Eubling und Horenburg.

Zeitstrafen: Zella-Mehlis 3, Ilmenau 3

Strafwürfe: Zella-Mehlis 3/5, Ilmenau 4/5

Schiedsrichter: Müller und Schwarz (beide TSG Ruhla)