LL-mJA - Erfolgreicher Saisonstart in Weimar

Die HV-Jungs zeigten sich nach langer Spielpause spielfreudig und fuhren einen ungefährdeten Auswärtssieg (24:42) ein.

Am Sonntag, den 20.09.2020, startet unsere männliche Jugend A in die außergewöhnliche Saison 20/21. Direkt zu Beginn spielten wir auswärts gegen den HSV Weimar. Nach langer Coronabedingter Spiel- und Trainingspause waren sich Trainer und Mannschaft nicht sicher, wie wohl der Verlauf des 1. Ligaspieles aussehen würde.

Des Weiteren war bis Anpfiff nicht klar, ob der Stammspieler Til Scherer überhaupt spielberechtigt starten durfte, aufgrund der fehlenden Bestätigung des Zweitspielrechtes. Leider bestätigte sich bei Anpfiff, was die komplette Mannschaft befürchtete. Til bleibt auf der Bank.

Nun war die Mannschaft nur noch motivierter, hier mit einem Sieg das Feld zu verlassen. Ansage in der Kabine war: „Keine Einzelaktionen, schnelles Spiel nach vorn und Spaß haben!“ Dies setzte die Mannschaft nach 5 Minuten Startschwierigkeiten schnell um. Wir begannen mit einer 6:0 Abwehr, welche die Mannschaft in den letzten Wochen viel trainierte, um dann auf eine 5:1 umzustellen. Die Mannschaft zog das Tempo noch einmal an und durch eine überragende 5:1 Abwehr konnten die meisten Angriffe Weimars durch eigenen Ballbesitz und Konterläufe abgewehrt werden. Hier stand der Mittelblock, bestehend aus Matteo Schubert und Florian Miethe, wie eine Wand. Besonders hob sich in diesem Spiel Leopold Sattler hervor, welcher durch Auge für den freien Mann sowie spielerisch hervorragende Kreisanspiele und intelligente Abwehr als „Vorgezogener“ das Spiel auf ein hohes Niveau brachte und schon beim Zuschauen riesigen Spaß brachte!

Dies gab den Trainern die Möglichkeit, auch ein wenig mit Wechseloptionen zu spielen. Die zweite Halbzeit begann weniger euphorisch und so musste man auch hier erst wieder ins Spiel finden. Es schlichen sich wieder die unerwünschten Einzelaktionen ein und das Spiel wurde ein wenig langsamer. Im Angriff wurde somit ohne Druck gespielt. Hier halfen nur mal wieder die Spitzenparaden unseres Torhüters Elias. Auch die Konzentration ließ ein wenig nach. Auf der Bank war man sich schnell einig, dass hier nur eine Umstellung im Angriff und Wechseln half. Wieder ins Spiel gefunden und nach Umstellung in Angriff und Abwehr spielten die Jungs deutlich konzentrierter und mit mehr Raffinesse.

In Summe ein toller Saisonstart mit einem Wohlverdientem 24:42 Sieg!

Der HV spielte mit Elias im Tor, Arwid (6 Tore), Florian (6), Gabriel (2), Jakob (1), Leo (10/2), Luca (1), Ludwig (2), Matteo (7/1), und Moritz (5).