HV Ilmenau 55

Spielzeit: 2017/18

Spielklasse: Thüringenliga

Zielstellung: Play-off-Runde

Übungsleiter: Peter Sattler, Michael Brückner, Olaf Schubert, Andreas Schröder

Spieler: Til Scherer, Leopold Sattler, Arwid Rauch, Elias Möller, Gabriel-Cedric Bartels, Lucas Wojahn, Danilo Hopf, Maximilian Rose, Jakob Buchelt, Matteo Schubert, Erik Breitfelder, Nguyen Le Trinh, Lucas Grigutsch, Moritz Verderber, Moritz Strübe, Paul Romeiß, Lukas Baumann


Trainingszeiten

Donnerstag 17:45 Uhr - 19:00 UhrIlmsporthalle
Freitag17:00 Uhr - 18:30 UhrSporthalle "Am Stollen"
Nr. Ort Datum Uhrzeit Heim Gast Ergebnis
42021102 421401 Sa, 09.09.2017 11:30 Nordhäuser SV HV Ilmenau 55 16:27
42021105 420711 So, 17.09.2017 11:20 HV Ilmenau 55 Behringen/Sonneborn 27:18
42021107 420405 Sa, 23.09.2017 11:00 HSV Apolda HV Ilmenau 55
42021112 420711 Sa, 22.10.2017 10:00 HV Ilmenau 55 ThSV Eisenach
42021113 420711 Sa, 04.11.2017 10:00 HV Ilmenau 55 HSG Saalfeld/Könitz
42021117 420710 Sa, 18.11.2017 10:30 HV Ilmenau 55 Nordhäuser SV
42021120 421109 Sa, 09.12.2017 10:00 Behringen/Sonneborn HV Ilmenau 55
42021122 420711 Sa, 16.12.2017 13:00 HV Ilmenau 55 HSV Apolda
42021127 421102 So, 21.01.2018 14:00 ThSV Eisenach HV Ilmenau 55
42021128 420211 Sa, 27.01.2018 13:15 HSG Saalfeld/Könitz HV Ilmenau 55

Nach oben

TL-mJC - Spannendes Spiel in Apolda erwartet

Kommenden Samstag reisen unsere Jungs in die neue schmucke Sporthalle Am Sportpark nach Apolda. Anpfiff ist 11:00 Uhr.

Beide Mannschaften kennen sich gut. Das Team erwartet ein spannendes Spiel. Im letzten Jahr teilte man sich die Punkte. Nach Auswärtssieg in Behringen und Heimniederlage gegen Eisenach steht der HSV in der Tabelle direkt hinter unseren Jungs. Dies soll auch nach dem Spiel so bleiben. Hierfür bedarf es Konzentration und einer weiteren Leistungssteigerung.

TL-mJC - Erfolgreiches Heimdebut

Mit einer soliden Leistung überzeugten die HV-Jungs gegen den SV T&C Behringen-Sonneborn.

HV Ilmenau 55  :  SV T&C Behringen-Sonneborn   27:18 (10:8)

Bevor die Schiedsrichter anpfiffen, sagten die Jungs ihren beiden langjährigen Trainern Sabine Spiller und Werner Hörnlein Danke. Beide wollten das erste Heimspiel ihrer Truppe nicht verpassen. Sabine übernahm die Jungs und einige Mädchen vor zehn Jahren und führte sie ab 2013 zusammen mit Werner zur Thüringer Meisterschaft 2016 und in die Thüringenliga 2016/17.

Natürlich sollte danach ein Erfolg gegen Behringen-Sonnenborn folgen. Doch die Jungs kamen nur langsam ins Spiel. Bis zur 15. Minute verlief das Spiel (4:4) ausgeglichen. Erst danach konnte sich der HV mit sehenswerten Spielzügen, welche Danilo und Gabriel von Außen sicher im Tor unterbrachten, auf 8:4 absetzen. Auch die Abwehr stand stabiler und was durchkam fing Elias sicher ab. Nach Wechseln und drei verworfenen Siebenmetern kämpften sich die Gäste jedoch wieder auf 10:8 heran.

Mit Elan gingen die HV-Jungs in die zweite Hälfte und fanden immer wieder Lücken in der Gästeabwehr. Vor allem die Aufbaureihe nutzte nun die vorhandenen Räume und war oft einen Schritt schneller als die Gästeabwehr. Beim 24:15 war das Spiel entschieden. Die beherzt kämpfenden Gäste steckten nie auf und hielten diesen Abstand bis zum Schluss (27:18). Der HV testete noch ein paar alternative Aufstellungen und Varianten.

Der HV spielte mit Elias im Tor, Maximilian, Leopold (8 Tore), Matteo, Danilo (3), Til (6), Jakob (1), Max (1), Arwid (5), Lucas, Gabriel (3)

TL mJC - Erfolgreicher Start in die Saison

Zwar lief noch nicht alles rund, dennoch gewann der HV sein erstes Saisonspiel.

Nordhäuser SV : HV Ilmenau  16:27 (7:14)

Gegen geschwächte Gastgeber kam der HV zunächst schwer ins Spiel. Zwar legten die Jungs stets ein Tor vor, doch die Nordhäuser blieben dran. Geduldig spielten diese den Ball durch, bis die Ilmenauer Abwehr immer weiter nach vorne rückte und dann hinterlaufen wurde. Als im Angriff noch drei freie Würfe in Folge vergeben wurden, stand es 6:4.

Der HV ließ sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen. Nach Umstellung der Abwehr stand man defensiver und Nordhausen konnte sich so keine Chancen mehr erspielen. Mit gewonnenem Ball ging es mit viel Tempo ins Umkehrspiel und nach einem Torgewitter war das Spiel bei 6:10 entschieden. Der HV wechselte durch, was dem Spielfluss nicht schadete. Bei 7:14 wurden die Seiten gewechselt.

Konzentriert starteten die Ilmenauer in die zweite Hälfte. Aus einer sicheren Abwehr ging es dynamisch in den Angriff. Von allen Positionen torgefährlich setzte sich der HV bis zur 35 Minute auf 10:23 ab. Bis zum Abpfiff verwalteten die Jungs den Sieg. Drei unnötige Zeitstrafen und zwei verworfene Siebenmeter verhinderten einen höheren Sieg.

Aus diesem Erfolg können die HV-Jungs Selbstvertrauen für die anstehenden schweren Spiele gegen Behringen-Sonneborn und Apolda mitnehmen. Hierfür müssen sie jedoch im Training an den gezeigten Schwächen arbeiten.

Spieler des Tages war Elias, der angeschlagen ins Spiel ging und dennoch einige tolle Paraden zeigte.

Der HV Ilmenau spielte mit: Elias Möller im Tor, Moritz Verderber, Leopold Sattler (10 Tore), Matteo Schubert (1) Danilo Hopf (2), Til Scherer (4), Jakob Buchelt (1), Max Rose, Arwid Rauch (7), Paul Romeiß, Gabriel-Cedric Bartels (1)

Sommerfest des Sv T&C Behringen-Sonneborn (20.08.2017)
16:27 Auftaktsieg beim Nordhäuser SV (09.09.2017)