AH des HV55 erneut in Nierstein erfolgreich

Foto: Mannschaftsfoto mit Niersteiner Weinkönig (Mitte) und Bürgermeister (ganz rechts)

Die Seniorenmannschaft des HV 55 konnte am vergangenen Wochenende den 5. Pokalsieg in Folge beim Andreas-Schmitt-Turnier, einem traditionellen Kleinfeld-Handballturnier für "Alte-Herren-Mannschaften" in Nierstein am Rhein, feiern. In einer Doppelrunde wurden alle 4 Gegner (TSG Freyburg, SG Friesenheim/Worms, TV Nierstein, TSG Heilbronn) in 8 Partien je zweimal bespielt. Dabei leistete sich der HV55 lediglich gegen die TSG Heilbronn eine knappe 4:5-Niederlage, die im Rückspiel mit einem 6:4-Sieg korrigiert werden konnte. Mit den ehemaligen Oberliga-Spielern Mularczyk, Hudak, Reichl, Langenhan und Rehtanz ergänzt durch Horenburg, Andreß, Nirsberger, Rocktäschel und Lapke war der HV stark aufgestellt. Mit Leeder, Wimmer und Merten wurden sogar noch 3 Spieler an die TSG Freyburg abgegeben, damit sich die Gäste aus der Partnerstadt von Nierstein überhaupt dem Turnier stellen konnten. Den Siegerpokal überreichte nach einem langen Wettkampftag traditionell die, auf dem parallel stattfindenden Weinfest, neu gekrönte Weinkönig der Stadt Nierstein. Mit insgesamt über 30 Teilnehmern reiste der HV55 nach Rheinland-Pfalz und hatte nicht nur auf dem Handballfeld jede Menge Spaß. 

Endergebnis: 

HV Ilmenau 55                      14 : 2               52:30

TV Nierstein                          10 : 6               44:40

TSG Heilbronn                       9 : 7                 41:39

TSG Freyburg                        5 : 11               33:46

SG Friesenheim/Worms         2 : 14               30:45