3D-Bogenschießen zum Abschluss der Saison

Bogenschützen der C-Jugend

Viel Spaß hatte die Trainingsgruppe der C-Jugend bei ihrem Saison-Abschluss. Zwischen Camburg und Stöben wartete Martin Reuter vom Bogenschützenverein im Wald auf unsere C-Jungs. Durch den Bogenverleih ist es hier einmalig in Thüringen möglich, für Anfänger ohne eigenes Material den 3D-Parkour zu absolvieren. Zunächst bekam jeder einen passenden Bogen und Köcher mit 5 Karbon-Pfeilen. Nach einer eingehenden Erläuterung und Vorführung der Technik, durfte jeder 2 Schuss auf eine Scheibe, also 2D abgeben. Danach wurden zwei Gruppen gebildet und in den Parcours geschickt. Dort warteten unterschiedliche Tierattrappen (3D), die mit maximal 3 Schuss getroffen werden mussten. Die Treffer wurden mit Punkten bewertet, wobei die Anzahl der benötigten Schüsse und die Zielgenauigkeit gestaffelt waren. Wer also das „Kill“ beim ersten Mal traf, erzielte die meisten Punkte. So ging es mit nur einen kleinen Essenspause 4 Stunden durch den Wald und keiner fragte, wann wir endlich da sind. Zuletzt belohnte uns sogar Klärchen noch mit ihrem Erscheinen. Natürlich wurden am Ende alle Punkte zusammengezählt und der Schützenkönig ermittelt. Leo konnte das Rennen mit über 200 Punkten klar für sich entscheiden und wäre wohl in Zeiten der Jäger und Sammler nicht verhungert. Andere wären wohl eher Sammler geworden, aber zum Glück hatten ja alle ihre Nahrung aus dem Supermarkt dabei. Auf dem Rückweg lag in Apolda noch ein Eiscafé auf dem Weg, dessen Sonnenterasse wir für uns alleine hatten. Dieses Event war würdig, die gute erste Saison in der Thüringenliga abzuschließen.

Weitere Bilder in der Galerie.